Handmixer von Krups haben sich in der Praxis bewährt

Die Handmixer von Krups sind sehr leistungsstark und bieten ein breites Spektrum an vielen Möglichkeiten an, in der Küche eingesetzt zu werden.

Sie eignen sich super um einen kleinen Teig zuzubereiten und Eischnee lässt sich auch super herstellen, außerdem könnt ihr bequem und einfach Sahne mit dem Gerät schlagen.

Besonders die Handrührgeräte von Krups sind sehr gut zum Backen geeignet, weil sie extra dafür entwickelt worden sind, besonders effizient bei der Zubereitung von Gebäck und dem Teig zu arbeiten. Tolle Handmixer Test Reihen findet man übrigens hier auf dieser Seite.

Es gibt bei den Krups Handmixer Geräten verschiedene Leistungsklassen und Setkombinationen.

Uns hat besonders die Vielseitigkeit der Einsatzmöglichkeiten gefallen und dass es auch verschiedene Aufsätze gibt.

Hinzu kommt, dass die Verarbeitung des Geräts sehr hochwertig ist, diese lässt sich kaum mit denen von anderen Modellen vergleichen.

Welche Handmixer von Krups gibt es überhaupt?

Vom Hersteller Krups gibt es viele verschiedene Serien, besonders aktuell sind die Serien 3 Mix 5000, 3 Mix 7000 und 3 Mix 9000. Wobei diese nach der Größe gestaffelt sind. Die kleinste Serie ist die 5000er Reihe, dabei handelt es sich um den kleinsten Handmixer.

Bei den Modellen unterscheidet sich besonders die Leistung der Handmixergeräte. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sie mit erweiterbarem Zubehör auszustatten, dies ist besonders in der 7000er und der 9000er Serie möglich. Das extra Zubehör ermöglicht einen besseren Einsatz in der Küche, ihr könnt dann nicht nur Teige, sondern auch andere Gerichte und Desserts zubereiten.

Alle Krups Handmixer haben etwas gemeinsam und das ist die identische Basisausstattung. Es liegen jedem Gerät 2 Spiral Kneter und 2 spezielle Turbo Quirlie bei, diese sind natürlich aus Edelstahl gefertigt.

Anwender berichten häufig, dass durch die besonders verdrehte Form der Quirlies, mehr Ansatzpunkte im Teig und der Sahne existieren und dadurch die Verarbeitung besser von statten geht. Der Teig und die Sahne lassen sich dadurch noch schneller kneten und schlagen.

Wir können die Handrührgeräte von Krups daher jedem wärmsten Herzens empfehlen.

Muskeln aufbauen: Schritt für Schritt zum wohlgeformten Body

In diesem Kurzratgeber, möchten wir Ihnen ein paar wertvolle Tipps mit an die Hand geben, wie Sie Ihren Körper Schritt für Schritt formen können, so dass Sie mehr Muskeln zur Verfügung haben als sonst.

Es ist besonders wichtig, dass Sie auch auf die Ernährung achten und nicht nur fleißig trainieren gehen. Denn nur so können Sie nachhaltig Muskelmasse aufbauen und diese auch dauerhaft halten.

Welches Training ist am besten?

Natürlich ist Krafttraining am besten geeignet, um die Muskelmasse im Querschnitt zu erhöhen. Dafür müssen Sie aber natürlich auch genügend Eiweiß und Kohlenhydrate essen.

Mehr Krafttraining bedeutet automatisch, eine größere Muskelmasse. Viel effektiver ist es allerdings, wenn Sie besonders intensiv trainieren. Damit ist gemeint, Sie sollten kurz aber dafür mit viel Gewicht arbeiten, anstatt mit wenigen Kilos aber dafür möglichst lange trainieren, denn das wird nicht ganz funktionieren.

Planen Sie am besten 4 bis 5 Trainingstage pro Woche ein, an denen Sie jeden Tag einen anderen Muskel reizen und trainieren. So können Sie schnellstmöglich die besten Trainingserfolge erzielen, ohne dass Sie in das Übertraining kommen. Die Trainingsfrequenz, beziehungsweise wann ein Reiz gesetzt wird, muss richtig und korrekt gewählt werden, damit sich bestmögliche Erfolge einstellen können.

Wie sollte man richtig essen um schnell Muskulatur aufzubauen?

Natürlich müssen Sie unbedingt ausreichend und vor allem das richtige Essen zu sich nehmen, ansonsten wird Ihr Vorhaben, Gewicht zu verlieren und gleichzeitig die Muskelmasse erhöhen, scheitern.

Auf jeden Fall muss genug Eiweiß vorhanden sein, am besten 1,5 bis 2 g pro Kilogramm Körpergewicht, so können Sie ihre Muskelmasse dauerhaft steigern.

Dann benötigen Sie noch die richtige Menge an Fett, damit Ihre Hormone im Körper richtig arbeiten können. Wenn zum Beispiel die gesättigten Fettsäuren fehlen, werden Sie zu wenig Testosteron produzieren. Fehlt es an Omega 3, wird die Schilddrüse schlechter arbeiten und somit auch die Fettverbrennung einschlafen.

Zu guter Letzt benötigen Sie noch Treibstoff: Kohlenhydrate, idealerweise in der Form von langkettigen Carbs, denn nur diese liefern ihnen gleichmäßig Energie!

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, wird Ihnen und Ihren Zielen nichts mehr im Wege stehen!